Copyright 2019 - SV Rot-Weiß Radheim e.V.

24.03.2017: Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2017

 

 

 

Am Freitag, den 24.03.17 fand die Jahreshauptversammlung des SV Rot-Weiß Radheim im Vereinsheim statt. Nach Begrüßung durch den Vorstand und dem Gedenken an verstorbene Mitglieder kamen die Finanzen zu Sprache. Da wurde festgestellt, dass der jährliche, beliebte Cocktailcup nicht ganz die Erwartungen getroffen hat, hauptsächlich weil der Termin mit einer Veranstaltung in Mömlingen kollidierte. Das Oktoberfest und auch die Weihnachtsfeier waren wie immer volle Erfolge.

 

Die sportliche Leitung berichtete natürlich von dem Aufstieg der ersten Mannschaft und dem Erreichen der Relegation mit der zweiten Mannschaft. Die Ziele Klassenerhalt mit der ersten und der Aufstieg mit der zweiten Mannschaft wurden nochmal formuliert. Und auch die Vertragsverlängerung mit dem erfolgreichen Trainerteam wurde begrüßt.

 

Der Jugendleiter berichtete, dass sein Bereich wieder aktiver wird, vor allem ist mehr Zuwachs im Bambini-Bereich zu verzeichnen.

 

Die Sparte Flaqfootball berichtet von einem ereignisreichen Jahr, in dem die Nischensportart immer mehr angenommen wird. Da es noch zu wenig Erwachsene gibt, werden noch keine Turniere gespielt.

 

Der Bauzuschuss zählt einige Baumaßnahmen rund um Vereinsheim und Sportplatz auf, wobei die Errichtung der Flutlichtanlage natürlich das größte Projekt war. In dem Rahmen dankte der Bauausschuss nochmal allen freiwilligen Helfer und Spendern die zum Erfolg des Projektes beigetragen haben.

 

Der Wirtschaftsausschuss berichtet, dass der sonntägliche Frühschoppen ab 01.04.17 ausfällt, da aufgrund sehr weniger Gäste dieser nicht mehr rentabel ist.

 

Auch eine Erhöhung bzw. eine Angleichung des Mitgliedsbeitrages wurde beschlossen, da allgemeine Kosten wie Strom, Gas, Versicherungen etc. stetig steigen.

 

Ab 2018 wird der Beitrag für Kinder von 25€ auf 40€ erhöht, Erwachsene zahlen statt 50€ dann 60€.

 

Anschließend wurden noch einige andere Punkte intensiv diskutiert und als letzter Punkt auf der Tagesordnung stand die Entlastung des Vorstandes.

 

Damit endete die Jahreshauptversammlung.

 

f t g m