Copyright 2021 - SV Rot-Weiß Radheim e.V.

Jahreshauptversammlung

Am 14.03.2014 lud der SV Rot-Weiss Radheim zur jährlichen Hauptversammlung.

Es hätten gerne auch ein paar mehr sein dürfen, als die 1. Vorsitzende Martina Fromm um 20.00 Uhr die Versammlung eröffnete. Immerhin waren es so viele, dass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet war.

Nach der Begrüßung und dem Gedenken an verstorbene Mitglieder, stand der Bericht der 1. Vorsitzenden an. Da diese leider krankheitsbedingt für länger Zeit dem Verein abkömmlich war, übernahm dies auf Bitte von Martina der 2. Vorsitzende Jörg Bischof. Dieser streifte durch das Jahr 2013, mit allem, was da an Terminen und Feiern angefallen war. Vor allem der Cocktailcup war wieder ein großer Erfolg, das beliebte Oktoberfest und auch die Weihnachtsfeier der Sportvereins erfreuten sich großen Zuspruchs und waren äußerst gelungene Veranstaltungen. Nicht zu vergessen die Radheimer Kerb, welche 2013 vom Sportverein durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg.

In diesem Zuge dankte der Vorstand allen, die in irgendeiner Form an der Vereinsarbeit beteiligt waren. In erster Linie natürlich unseren aktiven Spielern, den Trainern und Betreuern.

Danach stand der Bericht des Spielauschussvorsitzenden auf dem Plan. Gerhard Bunke, der dieses Amt sehr engagiert ausübt, berichtet hauptsächlich über die Arbeit mit der Ersten Mannschaft. Über den Saisonabschluss, Platzierung, Trainerwechsel und Aussichten für die laufende Saison. Das Mannschaftsgefüge ist sehr gut und der Trainerstab kann zuversichtlich die gesteckten Ziele angehen.

Mit der 2. Mannschaft ist er vom Tabellenstand her nicht ganz zufrieden, aber dies sei auch dem Abzug einiger Spieler von der zweiten in die erste Mannschaft geschuldet. Über die Zusammenarbeit innerhalb der Trainingsgruppe konnte er nur Gutes berichten, obgleich die Trainingsbeteiligung einiger Reservisten während der Vorbereitung doch zu wünschen übrig ließ. Ansonsten wünschte er sich für beide Teams im Spiel, hinten dicht und vorne mehr rein.

Im nächsten Tagesordnungspunkt brachte Ralph Nees den Kassenbericht. Der war bedingt durch die guten Veranstaltungen sehr erfreulich.

Die nächsten Punkte konnten zügig abgearbeitet werden und da unter Punkt 7 auch keine Anträge vorlagen, konnte man gleich zu Punkt 8, Entlastung des Vorstandes, weitergehen. Eugen Deboy wurde hierzu gewählt, die Entlastung des Vorstandes zu beantragen und die Vorstandswahlen vorzubereiten. Er streifte kurz in seiner unnachahmlichen süffisanten Art die gute Arbeit des Vorstandes. Somit stand der Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege.

Bei den darauffolgenden Vorstandwahlen, kam es zu keinen großen Veränderungen. Hier das Ergebnis :

1. Vorsitzende: Martina Fromm

 

2. Vorsitzender: Jörg Bischoff

 

Schrift-/Geschäftsführer: Michael Deboy

 

Kassenwart: Ralph Nees

 

Spielausschussvorsitzender: Gerhard Bunke

 

Bauausschussvorsitzender: Edmund Helm

 

Wirtschaftsausschuss: Matthias Goschier

 

Beisitzer: Steffen Wicht, Heiko Hock, Volker Bartoschek

 

SR-Betreuer: Edmund Helm

 

Platzwart: Franz Goschier, Michael Heiermann

 

Platzkassierer: Edmund Helm, Ralph Nees

 

Presse: René Tippmann, Steffen Wicht

 

Kassenprüfer: Tobias Boll, Thomas Abele

 

Um 22.00 Uhr konnte die 1. Vorsitzende, Martina Fromm, die Versammlung beenden.

f t g m