Copyright 2021 - SV Rot-Weiß Radheim e.V.

Bericht Jahreshauptversammlung 2020

Am Freitag den 28.08.2020 wurde die Coronabedingt verspätete JHV im Sportlerheim nachgeholt.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch Volker Bartoschek wurde eine Gedenkminute für die 2019 verstorbenen Mitglieder Friedrich-Karl Kaßler, der seit 01.02.1980 Mitglied bei RW und dem langjährigen Vorstand Hartmut Dieter, der seit 01.01.1961 Mitglied war, eingelegt.

Im Bericht des ersten Vorsitzenden wurden die gemeinsam gestemmten Veranstaltungen insbesondere Cocktailcup, Kerb, Oktoberfest und Fasching 2020 besonders hervorgehoben. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass der kleine Verein nur 202 Mitglieder zählt.

Nach dem herzlichen Dank an alle Anwesenden und Vorstandsmitglieder, wurden die Berichte aus den Ämtern vorgenommen. Gerhard Bunke berichtete aus der abgelaufenen Saison, welche erstmalig mit 3 Mannschaften zusammen mit dem FSV Mosbach bestritten und final mit dem Aufstieg gekrönt wurde. Die neue Saison startet wieder Anfang September, für alle 3 Mannschaften sind 66 Spieler im Kader. Hiervon haben 58 in der SG Jugend gespielt, was eine beachtliche Zahl ist und von langfristig guter Jugendarbeit beider Vereine zeugt.

Tobias Boll als Jugendleiter berichtete weiterhin von der aktuell schwierigen Situation, so wurden in 2020 bisher keine offiziellen Jugendspiele ausgetragen. Alle 6 Jugendmannschaften werden in der nächsten Runde wieder unter dem Namen JSG Mosbach/Radheim starten, was ebenfalls sehr positiv aufgenommen wurde.

Ebenfalls schwierig wurde die Lage der Flag Footballer von Reiner Huwer bezeichnet, so wurde die angedachte offizielle Runde bisher auch noch nicht gestartet, doch sie blicken alle positiv in die Zukunft. Über neue Trainingsbegeisterte würden Sie sich auch freuen.

Reginald Kowalski berichtete von den abgeschlossenen Baumaßnahmen in den letzten Monaten. Es gab zwar kein nennenswertes Großprojekt, aber trotzdem fallen viele Reparaturen oder Kleinthemen an. Toll aufgenommen werden sicherlich die 4 neuen Zuschauerbänke auf dem Hang.

Trotz Corona steht der Verein finanziell aktuell auf solidem Boden, was auf unsere Veranstaltungen und insbesondere auf die Arbeit des Teams zurückzuführen ist. So gibt es zwar seit einigen Monaten keine Verbindlichkeiten mehr, doch ab März 2020 sind praktisch alle Einnahmequellen entfallen, die laufenden Kosten wie Versicherungen, Platz, …. sind nur minimal gegenüber der Normalsituation gesunken. Das mühsam Erarbeitete geht somit wieder verloren, und falls die Situation sich nicht bessert müssen neue Finanzierungsquellen aufgetan werden. Gerade jetzt ist es für RW und den FSV schwer, ohne Einnahmen aus den Hauptveranstaltungen die 3 Mannschaften und den weiteren Sportbetrieb langfristig zu sichern.

In der nachfolgenden Aussprache wurden noch einige Themen z.B. das neue Hygienekonzept oder anstehende Veranstaltungen angesprochen. 

Anträge, welche zur JHV vorgebracht werden konnten, gab es keine.

Nach all diesen Berichten wurde durch den Wahlleiter Andre Bischoff der Antrag auf Entlastung des Vorstands gestellt. Dieser wurde einstimmig angenommen, der Weg für Neuwahlen war frei.

Die nachfolgend vorgenommen Vorstandswahlen gingen dieses Jahr schnell von statten, so blieb fast alles beim Alten.

1. Vorsitzender           Volker Bartoschek

2. Vorsitzender           Jörg Bischoff

Kassenwart     Ralph Nees

Schriftführer   Michael Deboy

Spielausschuss-Vorsitzender             Gerhard Bunke

Jugendleiter (Fußball)            Tobias Boll 

Abteilungsleiter Flag Football            Markus Reitzel

Jugendleiter (Flag Football)   Rainer Huwer 

Bauausschuss            Reginald Kowalski

 Beisitzer         Andre Bischoff

Beisitzer          Günter Boll

Beisitzer          Holger Fromm

 

Um ca. 22 Uhr war der offizielle Teil erledigt. Die nächste JHV ist wieder im März 2021 geplant. Dank an alle.

f t g m