Copyright 2020 - SV Rot-Weiß Radheim e.V.

Nachbericht Mosbacher Faschingssonntag

 

Nachdem in Facebook und in den lokalen Zeitungen schon einige Impressionen des Zuges zu sehen waren, wollen wir an dieser Stelle noch einige Worte nachreichen.

 

Pünktlich um 13:30 Uhr schlängelte sich der Faschingszug durch die von vielen Zuschauern gesäumten Straßen. Dieses Jahr waren letztendlich 37 Zuggruppen mit ca. 700 Teilnehmern/-innen am Start, was wiederum eine sehr hohe Beteiligung darstellte.

 

Die Kreativität und der Einfallsreichtum der Gruppen beim Gestalten Ihrer Kostüme und Faschingswagen kannte erneut keine Grenzen. Es wurde den ganzen Tag in den Straßen, in den Kneipen sowie vor und in der Mehrzweckhalle viel gelacht, getanzt und gefeiert. Trotz des windigen Wetters konnten alle Besucher und Teilnehmer wieder einen tollen und kurzweiligen Faschingssonntag erleben.

 

RW Radheim möchte sich auf diesem Weg bei allen Gästen, Teilnehmern und natürlich den Helfern recht herzlich bedanken. Ohne die zahlreichen Helfer ist eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen. Ein Dank geht auch an die Anwohner für das Verständnis.

 

Zusätzlich bedanken möchten wir uns bei den Mitarbeitern der Gemeinde für alle Organisations- und Aufräumtätigkeiten rund um den Zug, bei der Raiffeisenbank Schaafheim, bei der Allianzvertretung vertreten durch Gregor Hehmann, dem Friseur am Zimmerplatz, der Brauerei Eder und bei den Einsatzkräften der Feuerwehr, des DRK und der Polizei.

 

An den Kosten des Toilettenwagens, der dieses Jahr erstmalig am Zimmerplatz aufgestellt wurde, haben sich die Verkaufsstände Thomas/Frank Jörg und Peter Weiser finanziell beteiligt. Hierfür vielen Dank.

 

Die erstmals verkauften Zugplaketten wurden gut angenommen. Die Helfer der B-Jugend der SG Mosbach/Radheim konnten sich hierüber auch einen demnächst stattfindenden Mannschaftsabend finanzieren.

 

Auf ein Neues im nächsten Jahr.

SV Rot-Weiss Radheim

f t g m